Unser Paar und ihre Gesellschaft sammelten sich am Eingang eines Hotels, nicht weit entfernt vom Ort, an dem sie sich das Ja-Wort geben wollten. Warum also nicht mit allen gemeinsam den Weg dorthin laufen an diesem warmen Sommertag. Und irgendwie hat sich der Gang zum Standesamt durch die verträumte Altstadt bereits wie ein Teil der anstehenden Zeremonie angefühlt, so dass auch wir schon vor der Trauung mit unserem Paar die fröhliche Aufregung teilten. Mit klassischer Musik, warmen Worten und Seifenblasen fand dieser Tag seine perfekte Abrundung.

zurück zu den Hochzeitsreportagen